Anreise nach Chalkidiki

Die Großstadt Thessaloniki verfügt über einen modernen internationalen Flughafen. Der Flughafen ist aus allen Orten Chalkidikis in ein bis zwei Stunden mit dem Auto oder dem Bus zu erreichen.
Vom Flughafen Saloniki gibt es regelmäßige Verbindungen in alle Metropolen Europas. Neben ganzjährig angebotenen Linienflugverbindungen gibt es im Sommer zusätzliche Charterflüge aller namhaften Airlines.



Mit der Eisenbahn

Vom Bahnhof Thessaloniki gibt es Zugverbindungen nach Österreich und von dort weiter nach Deutschland. Derzeit werden zwei Routen bedient: Über Bulgarien und Rumänien nach Ungarn und von dort weiter nach Wien. Alternativ über die Länder im ehemaligen Jugoslawien nach Villach. Teilweise ist diese Strecke nur mit Umsteigen in Belgrad befahrbar.
Beiden Routen gemein ist die Tatsache, daß die Züge in verheerendem Zustand sind. Es gibt an Bord keine akzeptablen Toiletten, oft auch kein Wasser. Erst Recht gibt es keine Klimatisierung! Die Anreise mit der Bahn ist deshalb bestenfalls hartgesottenen Eisenbahnfans zu empfehlen.
Innerhalb Griechenlands kann man die Eisenbahn inzwischen für Ausflüge empfehlen. Ein geradezu gigantisches Modernisierungsprogramm hat aus der einstigen "Afrikabahn" ein modernes Bahnunternehmen gemacht. Die Fernzüge entsprechen inzwischen den Standards, die z.B. im Deutschen Intercityverkehr gelten. In den kommenden Jahren will die Griechische Bahn sogar genauso schnell fahren, wie ihre Deutschen Kollegen. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto ist der beschwerlichste Weg nach Griechenland! Der Weg über Ungarn, Rumänien und Bulgarien ist recht gefährlich, da die Straßen dort in sehr schlechtem Zustand sind.
Der Weg über das ehemalige Jugoslawien ist noch gefährlicher, da man dort nur zu leicht Opfer von Verbrechern wird.
Einzig der Weg mit dem Schiff über Italien ist sicher. Hier besteht die Möglichkeit, von den Italienischen Fährhäfen in Ancona, Bari oder Brindisi nach Igoumenitsa in Griechenland überzusetzen. Von dort ist Chalkidiki noch eine Tagesreise entfernt. Der Weg von Igoumenitsa nach Chalkidiki führt über hohe Gebrigspässe und stellt eine Herausforderung für Auto und Fahrer dar. Die Autobahn, die diesen Streckenabschnitt einmal entschärfen wird, ist derzeit noch im Bau.

Mit dem Wohnmobil nach Griechenland
Mit dem Wohnmobil nach Griechenland @iStockphoto/Jivko Kazakov

Mit dem Schiff

Stilvoll, entspannend und wahrlich Griechisch kommt man mit dem Schiff in das Land der Helenen! Ganz egal ob mit oder ohne Auto: Die Überfahrt von Italien nach Griechenland ist schon wegen des angenehmen Klimas so erholsam wie eine kleine Kreuzfahrt.
Vor den, in der Presse oft gescholtenen Fährschiffen muß sich übrigens niemand mehr fürchten. Seit einigen Jahren wird diese Strecke von einer Reederei bedient, die sich den schlechten Ruf der Griechischen Fähren zunutze gemacht hat. Die Reederei "Superfast" hat seit dem Jahr 2000 12 super-moderne Fähren in Deutschland bauen lassen, die in Sachen Sicherheit und Komfort zu den besten der Welt zählen. Keine Frage, daß die Firma mit ihren roten Riesen heute Griechenlands beliebteste Schiffahrtsgesellschaft ist.