Skip to main content

Essen und Trinken in Chalkidiki

Man sagt, es sei der Griechen liebste Beschäftigung, gut und üppig zu essen. So wundert es wohl niemanden, dass es hier unglaublich viele Tavernen gibt, die typische Spezialitäten anbieten.Fangfrischer Fisch gehört zum Besten was Restaurants und Tavernen anbieten. Trotzdem der Fisch fast vor der Haustür gefangen wird, ist er in der Gastronomie recht teuer. Meist wird er nach Gewicht berechnet. Es macht deshalb Sinn, sich schon bei der Bestellung nach dem Preis zu erkundigen.Im Norden Europas ist Griechisches Gyros heute bekannt wie der Sauerbraten in Deutschland. Hier in Griechenland ist Gyros Fastfood und maximal von jungen Leuten geliebt. In den Tavernen und Restaurants ißt der Griche deshalb lieber etwas "richtiges". Neben frischem Fisch müssen Sie auf jeden Fall einmal einige der leckeren Spezialitäten aus dem Backofen probieren. Mussaka zum Beispiel ist ein deftiger Kartoffelauflauf – mit Nudeln zubereitet heißt er Pastizio. Ebenso lecker ist Stifado, eine Art Gulasch. Die frischen Griechischen Vorspeisen eignen sich an heißen Sommertagen auch als Hauptmahlzeit.




Neben dem Griechischen Salat mit Tomaten und Gurken gehört auch Tsatziki zu den weltweit bekannten Spezialitäten. Richtig gut sind aber auch die gefüllten Weinblätter oder der Salat aus Schafskäse (Chtipiti) und der Salat aus Auberginen (Taramasalata). Am besten lassen Sie sich von allem ein bißchen geben. So bestellen übrigens die Griechen ihr Essen: Sie ordern von allem eine oder mehrere Portionen und alle Gäste am Tisch nehmen sich dann, wovon sie mögen.Während man vor dem Essen gern einen Ouzo (Anisschnaps) mit Wasser verdünnt als Aperitiv nimmt, kommt zum Essen immer öfter Bier auf den Tisch. Danach empfielt sich ein Griechischer Mokka (Cafe elliniko).Zum Nachmittäglichen Kaffeklatsch sollten Sie übrigen unbedingt einmal eine Konditorei besuchen. Hier gibt es unglaublich leckere Torten und Teilchen. Sie suchen sich den Kuchen am Buffet aus und bekommen ihn dann zusammen mit den Getränken von der Kellnerin am Tisch serviert. Hier gibt es übrigen inzwischen weit mehr Kaffespezialitäten als noch vor einigen Jahren. Während die Griechen gern einen heißen Instantkaffe (Neß) trinken gibt es auch Filterkaffe oder Spezialitäten wie Cappuccino. Der beliebteste Kaffe dürfte wohl der Frappe sein.

Griechisches Essen

Griechisches Essen ©iStockphoto/kabVisio

Ein Eisgekühlter Instantkaffee wahlweise mit Milch und Zucker. Diese Zutaten müssen Sie in Griechenland übrigens schon bei der Bestellung angeben, da sie bei der Zuereitung zugegeben werden. Kaffee ohne Zucker heißt Sketo, der leicht süße nennt sich metrio und der richtig süße gliko. Wenn’s mit Milch sein soll, fügen Sie "me gala" hinzu.Kaffee wird in Griechenland übrigens immer mit einem Glas Wasser serviert. Dies ist im Preis bereits inbegriffen.Ebenfalls in Konditoreien – aber auch beim Bäcker und im Supermarkt gibt es diese ober-leckeren, mit Käse und / oder Spinat gefüllten Teigtaschen. Sie heißen Pites und lassen sich auch ganz prima unterwegs essen – nur nicht gerade im Auto, da sie arg krümeln!