Skip to main content

Ouranopolis

Ouranopolis liegt am östlichen Ende Chalkidikis, an der Grenze zur Mönchsrepublik Athos. Also dort, wo der dritte „Finger“ beginnt. Wahrzeichzen des Ortes ist der Turm von Prosphorion. Er wurde im Jahre 1344 als Wehrturm des Klosters Vatopedi, das hier einst eine Gutshof unterhielt. Heute beherbergt der Turm ein Museum, dass zu recht uneinheitlichen Zeiten geöffnet ist und über das Leben auf dem Berg Athos informiert. Der kleine Hafen dient im wesentlichen der Versorgung der Mönchsrepublik. Von hier legen auch die Fähren zum Einreisehafen Dafni ab. In Ouranopolis gibt es eine Reihe empfehlenswerter Tavernen, Hotels und Ferienwohnungen.




Infrastruktur

Ouranopolis ist ein ruhiges Örtchen. Es gibt nur wenig Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Man bekommt aber das Nötigste im Ort. Das Angebot an Hotels ist aber gar nicht so klein.

Essen und Trinken

Das gastronomische Angebot in Ouranopolis ist gar nicht klein. Mehrere Tavernen und Cafes sind wirklich empfehlenswert. Nachtclubs und Discotheken gibt es hier nicht.

Ouranopolis

Ouranopolis ©iStockphoto/Rostislavv

Einkaufen

In dem kleinen Ort gibt es nur das Nötigste. Zum Shoppen muß man recht weit fahren. Tankstellen finden Sie an der Hauptstraße. Sie verkaufen bleifreies Benzin und Diesel. Die Tankstellen akzeptieren keine Karten und schließen am späten Abend.